Sharkproject: Die Haijäger locken Tauch-Promis an
ein Bericht von Nullzeit.at
Die Haijäger von Mozambique - ein Teil des Vortrags von Sharkproject 
 
Am vergangenen Wochenende lud das Team von Sharkproject Austria zum Vortrag "Haijäger" in die altehrwürdigen Hallen des Naturhistorischen Museums in Wien - und alles was Rang und Namen in der Tauchbranche hat, kam, um den überaus spannenden Erlebnissen von Gerhard Wegner zu lauschen.
 
Am Freitag, 11. März 2011, war Vorpremiere im Naturhistorischen Museum. Nachdem diese mehr als geglückt war, stand der großen Sharkproject-Gala am Samstag, 12. März, nichts mehr im Wege. Die Mannschaft von Sharkproject Austria, rund um den erst vor wenigen Tagen neu gewählten Präsidenten, Dr. Walter Buchinger und Organisatorin Christine Gstöttner, hatte sich wirklich ins Zeug gelegt. 

Gestartet wurde mit einem Sektempfang (bei dem es natürlich auch heimische Weine und Bier gab), so dass (fast die gesamte) die Tauchbranche mit den anwesenden Prominenten (u.a. der große Prof. Dr. Hans Hass und der 32-fache Apnoe-Weltrekordhalter Herbert Nitsch) und den privaten Unterstützern von Sharkproject auf einen gelungen Abend anstoßen konnte.
 
Anwesend waren natürlich auch alle Vertreter der Hauptsponsoren Seastar Tauchsport Wien, Scubapro, Aqualung, Mares, UK-Germany, Seacam, UW-Photodays, Foto-Video Sobotka, ÖAMTC, Stefan Wiessmeyer, Christian Redl, Multisound, AV Stumpfl und nullzeit.at. Wie gesagt, ein wirkliches Tauchertreffen.

Erich Altrichter         Seastar Tauchsport Wien        Verena Gebel

                        Manuela Oberwinkler                                                         Hermann Tesch

 
Scubapro               Ella und Robert Stoß
 
  Apnoe Weltmeister  Herbert Nietsch   214 Meter                     UK-Germany Uwe Kiehl
 
Mares   Michael Hiller                                Frank Dornberger
Christian Redl                          Taucherschmuck Steffan Wiesmeier                 Harald Slauschek
 
 
Haijäger - Der Vortrag
Um 19.00 Uhr war es dann soweit und der Vortrag konnte beginnen. Den Anfang machte Christine Gstöttner, die sich bei allen Anwesenden für ihre Unterstützung bedankte (die Karten am Samstag kosteten ab 65,- Euro aufwärts  der gesamte Betrag kam direkt der Arbeit von Sharkproject zu Gute).
                                                                                  
Verena Gebel             Prof. Hans Hass                            Christine Gstöttner            Christian Redl
 
Danach stellte sich Dr. Walter Buchinger als neuer Sharkproject Austria-Präsident vor und begrüßte den Ehrengast Prof. Dr. Hans Hass. Als Einstandsgeste - und zum 1. Geburtstag des österreichischen Ablegers von Sharkproject - überreichte Dir. Dr. Mitic vom renomierten "Haus des Meeres" gleich mal einen Sponsor-Scheck über 1.000,- Euro an Sharkproject Austria. Damit sollte auch die tiefe Verbundenheit zwischen dem Wiener Aquarium und den Haischützern zum Ausdruck gebracht werden.
   
   Oliver Feistmantel                                 Dr. Walter Buchinger                        Dr.Michael Mitic
 
Schließlich war es soweit und der eigens angereiste Präsident und Gründer von Sharkproject, Gerhard Wegner, begann seinen spannenden und mitreißenden Vortrag über Erlebnisse, die er mit Haijägern in Costa Rica und Mozambique hatte. Diese Erlebnisse bildeten zugleich die Grundlage zu seinem Roman "Finning", der heuer im Jänner erschienen ist (übrigens sehr empfehlenswert!).
Präsident und Gründer von Sharkproject, Gerhard Wegner
 
Denise Smolinsky-Schatt
 
Inhalt des Vortrags
Organisierter Haifang ist ein weltweites Problem und der globale Handel scheint mittler Weile besser organisiert als der Drogenhandel - mit atemberaubenden Gewinnspannen. Der neue, spannende Abenteuerroman „Finning“ ist der Rahmen des neuen Sharkproject Vortrages - seine Entstehung und vor allem die Recherchen zum Buch sind der packende Inhalt. Berichtet wurde in ca. 2,5 Stunden über die spannenden Abenteuer und Ergebnisse von den Sharkproject Expeditionen nach Costa Rica (einem der zentralen Umschlagorte für Haiflossen) und Mozambique, wo einheimische Haijäger auf ihren Ausfahrten begleitet wurden. Im Vortrag konnte Gerhard Wegner die Zusammenhänge der weltweiten Jagd nach Haiflossen aufzeigen und berichtete von abenteuerlichen und dramatischen Erlebnissen während dieser Recherche.
 
Nach dem Vortrag war allerdings noch lange nicht Schluss. Jetzt kam es zum gemütlichen Teil des Abends. In der Kuppelhalle wurde Fingerfood serviert,
das Publikum tauschte sich aus und versuchte natürlich auch des öfteren, Fotos mit Prof. Hans Hass, Gerhard Wegner oder Herbert Nitsch zu ergattern.
 
Nach einer exklusiven Führung über die Dächer des Museums - und dem Genuss der fabelhaften Aussicht auf das nächtliche Wien - ging der Abend im Namen der Haischützer schließlich gegen Mitternacht zu Ende.

Fazit des Abends
Fazit: Eine mehr als gelungene Veranstaltung, die eindrucksvoll aufgezeigt hat, wieso es so wichtig ist, die Haischützer von Sharkproject zu unterstützen. Und die ebenso aufgezeigt hat, dass die weltweiten Fangflotten, u.a. auch aus der EU, weitaus mehr Schaden anrichten, als ein paar einheimische Fischer in Mozambique.
 
 
 
Eva  u. Dr. Karl Höcker
 
 
 

                  Carolyn Martin            

 
 

Erich Altrichter giwinnt einen der Hauptpreise - einen supertollen Trolly von Mares und schenkt ihn spontan der Glücksfee
 
           Gabriela                                      Herbert Futterknecht                            Elisabeth Buchinger
                                Andrea Lorenc
 
 

 

Textmaterial Ursprung: Nullzeit.at

Bildmaterial:               Alex Smolisky Shark Projeckt

                                 Leo Ochsenbauer Nullzeit.at

                                 Frank Dornberger

 

>> Bilder von Nullzeit.at auf Facebook-Seite ansehen  

>> Bilder von Shark Projek auf Facebook ansehen



Sollte der Vortrag eines Tages in ihrer Nähe durchgeführt werden -> unbedingt ansehen!

 
Zurück zur Startseite