x

x
 Willkommen  |  History  |  Clubrundgang  |  Top News
x

NEBENKOSTENÜBERSICHT

        weiter zur STARTSEITE                 weiter zum  starfishREISEBÜRO
  Tauchsportcenter

  +43-1-73 44 282+21/22DW

  REISEN     
  Reisebüro   
  Weekend/ Trips    
........................................
  TAUCHARTIKEL   
  Onlineshop    
  Tauchshop Plan     
  Sonderangebote  
  Eintauschdeals    
  Ausstellungsware 
  Flohmarkt    
  Verleih Preise    
  Service Tüv    
  Teilzahlung    
  Warnungen    
........................................
  UNTERWASSER   
  Schnuppertauchen 
  Tauchkurse 
  Apnoe Tauchen    
  Das Team    
  Tauchturm    
  Arzt Tauchsport    
........................................
  SEASTAR CLUB     
  Clubrundgang    
  Logistik    
  Top News    
  History    
  Awards + Pokale   
  Scubapro Museum 
  Impressum    
  Schmunzelpage     
  Blacklist    
  Newsletter    

 

 

 

 

SSI-TAUCHKURSE PADI TEC PROGRAMM
zurück zu allen PADI Kursangeboten . zurück zu allen PADI Spezial -Kursangeboten
Equipment Spezialist
Ort:
Termin:
Lehrerteam:
SeaStar
08.04.2017   09:00h
5Star
SeaStar
14.10.2017  09:00h
Teddy
SeaStar
18.11.2017 09:00h
5Star
     
Dieser Kurs ist speziell auf die Wartung und Pflege von Scubapro Lungenautomaten, sowie auf die Wartung und Pflege allgemeiner Tauchausrüstungsgegenstände ausgerichtet.
 
     
Teil 1:

Balanciert - unbalanciert -Membrane- oder Kolbensteuerung, das sind die Fragen, die sich Taucher immer wieder bei der Anschaffung stellen.

In diesem Kurs wirst Du den Unterschied genau kennen lernen, die richtige Wartung und Aufbewahrung der Tauchausrüstung über die tauchfreien Monate und danach wirst Du eine korrekt durchgeführte Wartung an einer Ersten und zweier Zweiten Stufen vornehmen. Du erhöhst mit der richtigen Pflege und Wartung die "Lebensdauer" Deiner Ausrüstung und Deine eigene Sicherheit beim Tauchgang. Die jährliche Wartung des Atemreglers muss man aus Sicherheits und Garantiegründen ohnehin dem Fachhändler überlassen, aber in Notfällen kann man im Urlaubsort sicher einiges selbst "reparieren"

Jeder Kursteilnehmer arbeitet an einer Schulgarnitur unter der Aufsicht des fachkundigen Lehrers, die komplette Garnitur wird zerlegt, gereinigt, Verschleißteile ausgetauscht, zusammengebaut und anschließend vom Lehrer im Beisein des Schülers einjustiert.

Schulausrüstung und das Spezialwerkzeug für jeden Teilnehmer stellen wir bei !

 
Teil 2:

In diesem Kurs wirst Du auch den Unterschied zwischen verschiedener Marken von Ausrüstungsgegenständen und deren Eigenschaften genau kennen lernen, sowie die richtige Wartung und Aufbewahrung der Tauchausrüstung über die tauchfreien Monate.

Du wirst eine korrekt durchgeführte Wartung bzw Pflege vornehmen. Du erhöhst mit der richtigen Pflege und Wartung die „Lebensdauer“ Deiner Ausrüstung und Deine eigene Sicherheit beim Tauchgang. In Notfällen kann man im Urlaubsort sicher einiges selbst reparieren.

Schwerpunkt-Themen des Kurses:

Auswahl und Pflege von Masken, Schnorchel, Flossen. Wechseln von Masken u. Flossenbänder.Pflege des Tauchermessers.Einführung in das Geheimnis eines guten Neoprenanzuges. ( Drucktest/Wärmeisoliertest )Reparatur und Pflege von Neoprenanzügen und Füßlingen sowie von Handschuhen.Einpflegen von Trockentauchanzügen. Pflege und Desinfektion von Jackets.Pflege einer Reglergarnitur ( kein Service wie im Technikseminar ! )Visiuelle Inspektion der Tauchflasche und des Ventiles. Testtauchgänge mit einem Computer im Drucktopf und Pflege des Computers. etc.

Vorkenntnisse : KEINE

Für die Teilnahme an diesem Kurs ist ein Alter von mindestens   10 Jahren erforderlich.

Zur Prevetierung zum Equipmentspezialist ist jedoch mindestens eine Brevetierung als PADI Scuba Diver oder

 
     

Tipps zur Pflege und Wartung der Tauchausrüstung

x

Gehe gut mit deiner Tauchausrüstung um

Wenn du jemals einen Taucher in Aktion gesehen hast, oder selbst bereits ein ausgebildeter Taucher bist, dann weißt du, dass das Tauchen ein sehr ausrüstungsintensiver Sport ist.

Um deine Tauchausrüstung zu schützen (und damit auch dich, weil es sich um lebenserhaltende Ausrüstung handelt), musst du sie ordnungsgemäß pflegen.

Beim Erwerb der Ausrüstungsteile wirst du meistens eine Gebrauchsanweisung des Herstellers mit Tipps zur Pflege und Wartung vorfinden.

Hier ein paar allgemeine Hinweise, die dir helfen sollten, deine Ausrüstung in Top-Form zu halten:

  • Eine gute Sache haben die Tauchausrüstungsteile: sie sind wasserdicht und du kannst sie waschen. Und in der Tat sollten alle Ausrüstungsgegenstände mit frischem, sauberen Wasser nach jedem Tauchgang abgespült werden. Dann solltest du sie vor der Lagerung an einem kühlen, trockenen Platz ohne direkte Sonneneinstrahlung gut trocknen. 
  • Vergiss nicht, die Schutzkappe der ersten Stufe des Atemreglers zu trocknen und vor dem Abspülen gut anzubringen, um zu verhindern, dass Wasser in die erste Stufe eindringt. Am besten spülst du den Atemregler, solange er noch an der Pressluftflasche montiert und noch Druck in den Schläuchen ist. Auf diese Weise dringt bestimmt kein Wasser ein.
  • Benutze Clips und weitere Halterungen, um alle deine Schläuche und Messgeräte beim Tauchen nahe am Körper zu halten. So baumeln sie nicht herum und schleifen nicht über spitze Steine und Korallen, sie verhaken sich nicht und werden nicht dreckig. 
  • Gehe vorsichtig mit Tauchflaschen um. Sie sind schwer, und du solltest sie niemals unbeaufsichtigt stehen lassen – sie könnten umfallen und das Ventil beschädigen oder gar Zehen verletzen. 
  • Du solltest die Innen- und Außenseite deines Jackets spülen. Vergewissere dich, dass du das gesamte Wasser herauslässt. Blase dein Jacket für die Lagerung etwas auf. 
  • Inspiziere dein Maskenband, deine Flossenbänder, Schnorchel, das Mundstück deines Atemreglers und Schläuche regelmäßig auf Abnutzung. Sonneneinwirkung, Dehnen und Zähne beschädigen diese schneller als andere Ausrüstungsteile, daher wirst du sie häufiger als erwartet austauschen müssen.  
  • Hast du deinen Nasstauchanzug gewaschen, trockne ihn mit der Innenseite nach aussen und hänge ihn auf einem breiten Bügel auf.
  • Stelle dir eine Ersatzteilbox zusammen mit den Teilen, die üblicherweise defekt, schnell verloren gehen oder leicht verschleißen:
    • Flossen- und Maskenbänder 
    • O-Ringe
    • Schnorchelhalter
    • Silikonfett 
    • Schnallen mit Schnellverschlüssen   
    • Zangen, Schraubenzieher, verstellbarer Schraubenschlüssel, Inbusschlüssel sowie Taschenmesser

Kurs beginnt mit:

x

Theorie im SeaStar

weiter gehts mit:

Praxis im SeaStar

x

x

x

x

x

x

x

x

x