x

x
 Willkommen  |  History  |  Clubrundgang  |  Top News
x

NEBENKOSTENÜBERSICHT

        weiter zur STARTSEITE                 weiter zum  starfishREISEBÜRO
  Tauchsportcenter
  +43-1-73 44 282+21/22DW
  REISEN     
  Reisebüro   
  Weekend/ Trips    
........................................
  TAUCHARTIKEL   
  Onlineshop    
  Tauchshop Plan     
  Sonderangebote  
  Eintauschdeals    
  Ausstellungsware 
  Flohmarkt    
  Verleih Preise    
  Service Tüv    
  Teilzahlung    
  Warnungen    
........................................
  UNTERWASSER   
  Schnuppertauchen 
  Tauchkurse 
  Apnoe Tauchen    
  Das Team    
  Tauchturm    
  Arzt Tauchsport    
........................................
  SEASTAR CLUB     
  Clubrundgang    
  Logistik    
  Top News    
  History    
  Awards + Pokale   
  Scubapro Museum 
  Impressum    
  Schmunzelpage     
  Blacklist    
  Newsletter    

 

 

 

Discover Tec
Tec Gasblender
x
TEC 40 Tec Sidemount
TEC 45 c
TEC 50 AUSRÜSTUNGSVORSCHRIFT TEC
TEC Trimix 65 Tec Trimix Diver
CLUBRUNDGANG  x DAS TEAM  
Technische Tauchkurse
logo_tec

Technisches Tauchen stellt die „Extremsportvariante” des Gerätetauchens dar, die erfahrene und qualifizierte Taucher viel weiter in die Tiefen der Unterwasserwelt vordringen lässt, als es gewöhnlichen Sporttauchern möglich ist. Technisches Tauchen zeichnet sich aus durch die Verwendung von weitaus mehr Tauchausrüstung und speziellen Trainingsanforderungen, um mit den zusätzlichen Risiken umgehen zu können, die diese Art des Tauchens mit sich bringt. Tec Tauchen ist nicht für jedermann. Aber für all jene, die den Ruf der Herausforderung hören, sind die PADI TecRec Kurse die Antwort.

 
Was ist technisches Tauchen?
     

Unter technischem Tauchen versteht man Tauchen, das über die Grenzen des Sporttauchens hinausgeht, jedoch nicht zwingend Berufstauchen und Forschungstauchen ist. Zusätzlich definiert es sich über einen oder mehrere der folgenden Punkte:

  • Tauchen in über 40 Meter/130 Fuss Tiefe
  • Dekompressions-Stufen sind erforderlich
  • Tauchen in einer geschlossenen Umgebung, wo der Zugang zur Oberfläche mehr als 40 lineare Meter/130 lineare Fuss beträgt.
  • Beschleunigte Dekompression und/oder der Einsatz von unterschiedlichen Gasgemischen während des Tauchgangs.

Weil beim technischen Tauchen die Oberfläche in einem Notfall gewissermassen unerreichbar ist, benötigen Tec Taucher umfangreiche Methoden und Technologien, sowie entsprechendes Training, um mit den zusätzlichen Risiken umgehen zu können. Und auch wenn man diese beherrscht, beinhaltet Tec Tauchen zugegeben mehr Risiko, potentielle Gefahren und geringere Fehlertoleranzen als Sporttauchen.

 
Seit wann gibt es technisches Tauchen?
     
Höhlentauchen wird von den meisten als eine Form von technischem Tauchen betrachtet. Das Höhlentauchen entwickelte sich in den späten 1960er und 1970er und wurde Mitte der 1980er zu einer eigenen Disziplin, wie sie noch heute besteht. In den frühen 1990er begannen mehrere Gruppen von Tauchern weltweit mit Technologien für das Tieftauchen (über die Grenzen des Sporttauchens hinaus) zu experimentieren, um sowohl Höhlen wie Wracks erkunden zu können. Diese Gemeinschaften vereinten sich und begründeten das „Technische Tauchen“ oder „Tec Diving“ mit Publikation der Zeitschrift aquaCORPS (nicht mehr im Druck), die sich dieser Art des Tauchens widmete. Seit damals entwickelt sich Tec Tauchen kontinuierlich weiter, sowohl bezüglich der Anwendungsbereiche wie auch der Technologien.
 
Warum Tec Taucher werden?
     

Tec Tauchen beinhaltet nicht nur mehr Risiko, sondern erfordert auch deutlich mehr Einsatz, Disziplin und Ausrüstung. Es ist nicht für jedermann, du kannst dein ganzes Leben lang ein versierter, begeisterter und erstklassiger Taucher sein, ohne einen Tec Tauchgang zu machen.

Dennoch gibt es einen kleinen Kreis von Menschen, der unter Wasser Orte besuchen möchte, welche nur wenigen Menschen vorbehalten sind. Viele spektakuläre, unberührte Wracks liegen in Tiefen weit über 40 Metern/130 Fuss. Tiefer gelegene Riffe beherbergen Organismen, welche man nicht im flachen Wasser findet. Einige Menschen finden Gefallen an der Herausforderung und dem Fokus, die das Tec Tauchen erfordert. Andere wiederum lieben den Einsatz innovativer Technologien, die auf dem neuesten Stand sind. All das sind Gründe, die das Tec Tauchen lohnenswert machen.

 
Was PADI TecRec auszeichnet
     

Das TecRec Programm findet seinen Anfang im Jahre 2000. Obwohl TecRec nicht das erste Tec Tauch-Programm ist (die Höhlentaucher-Ausbildung existiert seit Jahrzehnten), erhält es immer wieder Auszeichnungen für seine Verdienste.

  • TecRec Kurse sind nahtlos integriert in einen pädagogisch wertvollen Ausbildungsablauf, der dir erlaubt, nicht nur die Grundlagen des Tec Tauchens auf Anfängerniveau zu lernen, sondern über die Grenzen des Sporttauchens hinauszugehen, unter Verwendung verschiedener, speziell hergestellter Gasgemische.
  • Jedes Kursniveau bringt dir neue Arten von Ausrüstung näher und vermittelt dir die Planung und notwendigen Verfahren, um deine Tauchgrenzen auszuweiten.
  • Die Ausbildung zum Tec Taucher ist eine integrierte Abfolge von drei Teilkursen: 
  • Tec 40
  • Tec 45 und 
  • Tec 50.
 
Deine verwendete Tauchausrüstung

Tec Taucher verwenden wesentlich mehr Ausrüstung als Sporttaucher. Die Tauchausrüstung im Tec Tauchen besteht üblicherweise aus zwei bis vier oder fünf Atemreglern, mindestens einem Tauchcomputer und einigem Zubehör.

Gerne berät Dich unser Tauchshop was für Dich am Besten ist

 
divertecrec1
 
Teilnahmevoraussetzungen
     

Die TecRec Teilnahmevoraussetzungen variieren je nach Kurs (siehe Beschreibung zu den einzelnen Kursen), doch die folgenden Anforderungen gelten für alle Personen, die an technischem Tauchen interessiert sind.

Du musst:

  • Mindestens 18 Jahre oder älter sein.
  • Eine reife, verantwortungsvolle Persönlichkeit sein, die den vorgeschriebenen Anforderungen und Verfahren streng und treu Folge leistet.
  • Körperlich fit sein für Tec Tauchen (die Unterschrift eines Arztes wird vorausgesetzt).
  • Bereit sein, die zusätzliche Risiken, die mit dem Tec Tauchen verbunden sind, zu akzeptieren.
  • Ein erfahrener Taucher sein, mit mindestens 50/100 im Logbuch eingetragenen Tauchgängen.
  •  Ein PADI Enriched Air Diver und ein PADI Deep Diver sein, oder ein äquivalentes Brevet vorweisen können (für dieses Programm bedeutet Äquivalenz eine ausgewiesene Sporttaucherausbildung im Tieftauchen zwischen 18 Metern/60 Fuss und 40 Metern/130 Fuss mit mindestens 4 Ausbildungstauchgängen und Ausbildung zu Aspekten von Stickstoffnarkose, Notfall-Dekompression, Durchführung von Sicherheits-Stopps und Bereitstellung von Luftversorgung, ODER mindestens 6/12/20 im Logbuch eingetragene Tauchgänge tiefer als 30 Meter/100 Fuss vorweisen können).
 
Der Spassfaktor
Der Spass am TecRec ist die Herausforderung, tiefer und länger zu tauchen, als die meisten Taucher es jemals tun werden.
 
DSAT Technical Diving ist die ultimative Erfahrung beim Gerätetauchen...
 

 

 

 

 

 

x

 

 

 

x

x

x

x

x

 

 

x

x