xx xx
  Willkommen 
 History  |  Clubrundgang  |  Club Newsx                                                                         Gründung 1981   
seit 1991

x

Österreichs

1. PADI 5 *****

IDC Center

33 Jahre Jubiläum

x x xx
  Tauchsportcenter      
Schnuppertauchen
PADI-Tauchkurse
Apnoe-Tauchkurse
Tauchsportuntersuchung
Logistik
 
+43-1-73 44 282+21DW
  REISEN     
  Reisebüro   
  Weekend/ Trips    
.........................
  TAUCHARTIKEL   
  Onlineshop    
  Tauchshop Plan     
  Sonderangebote  
  Eintauschdeals    
  Flohmarkt    
  Verleih Preise    
  Service Tüv    
  Warnungen    
.........................
  UNTERWASSER   
  Schnuppertauchen 
  Tauchkurse 
  Apnoe Tauchen    
  Das Team    
  Tauchturm    
  Arzt Tauchsport    
.........................
  SEASTAR CLUB     
  Clubrundgang    
  Logistik    
  Top News    
  History    
  Awards + Pokale   
  Scubapro Museum 
  Impressum    
  Schmunzelpage     
  Blacklist    
  Newsletter    

 

 

 

 

SICHERHEITSHINWEIS- Rückruf: Aqualung Jackets

Eingetragen am 2016 09 14

 

 

 

Einige POWERLINE INFLATOREN

Aqua Lung führt bei bestimmten Powerline Inflatoren eine freiwillige Produktaktualisierung durch. Powerline Inflatoren befinden sich an allen Aqua Lung Tarierjackets und am Apeks Black Ice Tarierjacket. Wenn Sie seit dem 1. Januar 2015 ein Aqua Lung Tarierjacket/Apeks Black Ice Tarierjacket erworben haben, muss geprüft werden, ob es die Kriterien für die Aktualisierung erfüllt. Während des Tauchgangs könnte es passieren, dass der Powerline Inflator das Tarierjacket weiter befüllt, obwohl der Einlassknopf losgelassen wurde, was die Möglichkeit eines unkontrollierten Aufstiegs erhöht. Auch wenn dies bereits unter Wasser geschehen ist, liegen keine Meldungen über Verletzungen vor. Aqua Lung ist der Ansicht, dass ein freiwilliger Sicherheitshinweis Ihrer Sicherheit und der Vorsicht dient.

Inflatoren, bei denen der Datumscode mit H beginnt, müssen geprüft werden – 

Eine Aktualisierung ist erforderlich

Inflatoren, bei denen der Datumscode ein H mit 2 Punkten aufweist, sind im Werk aktualisiert worden  Kein weiteres Vorgehen notwendig 

Gummikappen mit Punkt in der Mitte - der Inflator wurde aktualisiert – 

Kein

weiteres Vorgehen notwendig 

x

Vorgehensweise: Wenn der Datumscode Ihres Powerline Inflators mit einem H beginnt, dürfen Sie Ihr Tarierjacket nicht weiter verwenden. Bringen Sie Ihr Tarierjacket zu Ihrem nächsten Aqua Lung Fachhändler oder Tauchcenter. Dort kann Ihr Powerline Inflator für Sie aktualisiert werden. Der Austausch erfolgt im Rahmen der Gewährleistung und Ihnen entstehen keine Kosten.

 

SICHERHEITSHINWEIS- Rückruf: Uwatec Computer

Galileo Sol und Galileo Luna

Eingetragen am 2015 12 23

 

Die Johnson Outdoors Vertriebsgesellschaft mbH (JOV) hat uns darüber informiert, dass das Unternehmen freiwillig UWATEC Galileo Luna und Sol Tauchcomputer zurückruft,

die Anfang Mai 2015 auf dem europäischen Markt vertrieben wurden.

Aus der Kommunikation mit einer kleinen Zahl von Kunden erfuhren wir, dass es bei einigen Galileo Tauchcomputern zu einem Einfrieren der Bildschirmanzeige kam.

Bisher wurden keine Verletzungen gemeldet.

 

Welche Probleme treten bei diesem Produkt auf?

Die Bildschirmanzeige des Computers kann möglicherweise einfrieren, dies birgt ein gewisses Unfallrisiko für den Taucher.

Im Rahmen einer reiner Vorsichtsmaßnahme, die unserer Philosophie Sicherheit geht vor entspricht, ruft SCUBAPRO freiwillig Tauchcomputer mit den untenstehenden Seriennummern zurück. Alle sonstigen Versionen der Galileo Computer können ohne Bedenken bezüglich der Produktleistung und -qualität weiter eingesetzt werden. 

Betroffen sind Tauchcomputer UWATEC Galileo Luna und Sol mit den nachfolgend genannten Seriennummern:

· Galileo LUNA:  50422 0058 001 bis 150903 0338 005

· Galileo SOL:    150423 0202 001 bis 150921 0001 005

Die Seriennummer ist auf der Rückseite des Computers eingeprägt sowie auf den Etiketten der Produktverpackung aufgedruckt.

Alle anderen Seriennummern sind hiervon nicht betroffen

Prüfen Sie zuerst, ob die Seriennummer Ihres Computers von diesem Rückruf betroffen ist.

Ist dies nicht der Fall, können Sie Ihren Computer auch weiterhin ohne Bedenken benutzen.

Stimmt dagegen die Seriennummer mit einer der hier aufgeführten überein, verwenden Sie Ihren Computer bitte nicht länger und geben Sie ihn an einen autorisierten Händler zur Abwicklung.

Sie erhalten dann ab Ende Jänner 2016 ein kostenloses Austauschgerät

 
x

SICHERHEITSHINWEIS- Rückruf: Aqualung Jackets

Eingetragen am 2014 11 11

 
Alle Gummigriffe der SureLockTM II Bleitaschen bei Jackets

Aqua Lung führt eine freiwillige Rückrufaktion aller Gummigriffe der SureLockTM II Bleitaschen durch. SureLockTM II ist das mechanische Schnellabwurfsystem an den meisten Aqua Lung Tarierjackets seit 2009. Wenn Sie einen originalen Gummigriff oder einen der revidierten Gummigriffe aus dem letzten Rückruf besitzen, werden Sie gebeten, ihn durch einen Griff der neusten Generation ersetzen zu lassen. Aqua Lung möchte einen hohen Qualitätsstandard sicherstellen und tauscht nun die beiden Gummigriffe kostenlos aus. Aqua Lung möchte sicherstellen, dass der Griff weder einreißen noch brechen kann und möchte somit einer Fehlfunktion vorbeugen. Falls dies während eines Tauchgangs geschieht, würde die Bleitasche im Tarierjacket eingerastet bleiben. Es ist nicht bekannt, dass dies unter Wasser geschehen ist, und es sind keine Verletzungen gemeldet, aber Aqua Lung vertritt die Meinung, dass ein Rückruf Ihrer Sicherheit und der Vorsicht dient. Die neuen Griffe bestehen in der Verbindung aus einem Gurtmaterial und bieten somit eine weitaus längere Haltbarkeit und Sicherheit. 

Beide Versionen der Gummigriffe sind von dem Rückruf betroffen.

 

An den Austauschgriffen wurde Gewebematerial anstelle von Gummi verwendet.

 

Maßnahme: Sie dürfen Ihre Tarierjackets mit SureLockTM II Bleitaschen ab sofort nicht mehr verwenden. Bringen Sie die Bleitaschen zu Ihrem nächsten autorisierten Aqua Lung Tauchsportfachhändler. Da der Austausch der Griffe schnell geht, können Sie vor Ort darauf warten. Der Austausch erfolgt im Rahmen der Gewährleistung, ohne Kosten für Sie.

Bringen Sie das Jacket bitte zu einen Aqualung Fachhändler

 
x

SICHERHEITSHINWEIS- Fehlfunktionen !

Eingetragen am 2014 07 25

 
Fehlfunktionswarnung - Tauchcomputer xDEEP Black
 

Achtung! Wir haben einen Fehler in der Version 2.2.10 gefunden. Wenn Sie diese Version installiert haben, bitte nehmen Sie das Gerät nicht zum Tauchen, aber aktualisieren Sie Ihr Gerät mit Version 2.2.11.

Obwohl Version 2.2.10 intensiv getestet wurde, haben wir nach dem Start einen Fehler gefunden, der je nach Empfindlichkeit des Wassers Sensor den Salzgehalt zeigt. Die Geräte können beim Abtauchen bereits in wenige Meter Tiefe, oder während des Tauchgangs in den Oberflächenmodus wechseln.

Wir haben nur zwei solcher Situationen bemerkt, aber aus Sicherheitsgründen dürfen Sie diese Version nicht verwenden, und Sie müssen Ihr Gerät auf 2.2.11 vor dem nächsten Tauchgang zu aktualisieren.

Es tut uns leid, wir bitten um Verständnis. Im Falle von Fragen senden Sie uns bitte eine      E-Mail auf biuro@xdeep.pl

oder rufen Sie uns an +48 12 44 66 998.


freundliche Grüße
XDEEP Support Team

mit Google Übersetzer

x

Original:

Attention! We have found a bug in version 2.2.10. If you have installed this version please do not use it for diving but update your device to 2.2.11.

Although version 2.2.10 was intensively tested, after launching it we have found a bug which may show up on selected devices depending on sensitivity of water salinity sensor. Device may switch to surface mode on the depth of few metres during the dive.

We have noticed only two of such situations, but due to safety reasons you must not use this version but you must update your device to 2.2.11 before your next dive.

Sorry for the inconvinience. In case of any questions please send us an e-mail on biuro@xdeep.pl or just call us on +48 12 44 66 998.

Best regards
XDEEP Support Team

 

SICHERHEITSHINWEIS - Rückrufaktion für eine begrenzte Anzahl (204Stück) Aladin Square Tauchcomputer

Eingetragen am 2014 07 25

 
Rückruf Aladin Square Tauchcomputer
 

Johnson Outdoors Diving – Sicherheitshinweis an Kunden
Sehr geehrte Besitzer eines Aladin Square, vor kurzem haben wir den Tauchcomputer Aladin2 eingeführt, allgemein bekannt unter dem Namen Aladin Square, der sowohl von Tauchern als auch unseren Händlern sehr gut angenommen worden ist. Wie bei jedem Produkt der Marke SCUBAPRO sind vor der Vermarktung strenge Tests durchgeführt worden, da wir ganz genau wissen, dass für Sie das Beste gerade gut genug ist – und das ist stets unser Ziel.


Vor einigen Wochen haben uns einige Kunden mitgeteilt, dass ihr Aladin Square undicht sei und nicht mehr funktioniere. Wir haben sofort unabhängige technische Experten eingeschaltet, um die Ursache zu ermitteln. Gleichzeitig waren wir so umsichtig, unsere Händler darum zu bitten, alle Kunden, die einen Aladin Square gekauft hatten, zu kontaktieren und ihnen mitzuteilen, den Computer bis auf Weiteres nicht mehr zu nutzen.


Die Untersuchung der unabhängigen Experten führte zu folgendem Ergebnis: Durch eine
Faserkontaminierung der Leiterplatten in einigen Aladin-Square-Computern wurde die Oberfläche der Sensorenversiegelung beschädigt, was dazu geführt hat, dass die Computer undicht wurden und nicht mehr funktionierten. Jedoch wurden die faserkontaminierten Platten lediglich bei der Montage einer Teilmenge der Aladin-Square-Einheiten in einer isolierten Produktionsstätte verwendet, deren Seriennummer mit 003 endet.


Aufgrund der großen Vorsicht, die Johnson Outdoors Diving, der Hersteller von SCUBAPRO, walten lässt, und die seiner Firmenphilosophie entspricht, rufen wir alle Aladin-Square-Computer, deren Seriennummer mit 003 endet, zurück.

Es wurde  bestätigt,  dass  die Kunden  bei  allen  anderen Aladin-Square-Computern,  deren Seriennummern nicht mit 003 enden, auf  die Qualität und Leistung des Produkts vertrauen können.


Sollten Sie einen Aladin Square-Tauchcomputer gekauft haben, können Sie ganz einfach
feststellen, ob Ihr Computer von dieser Rückrufaktion betroffen ist. Prüfen Sie einfach die
Produktseriennummer, die in weißer Schrift auf der Rückseite des Computers und auf den
Etiketten, die sich hinten und an den Seiten der Produktverpackung befinden, aufgedruckt
ist. Endet diese Nummer mit 003, können Sie den Computer zu Ihrem Händler zurückbringen und ihn gegen einen neuen Aladin-Square-Computer umtauschen, für den bestätigt wurde, dass er unseren hohen Qualitätsstandards entspricht.

Der Umtausch muss innerhalb von 30 Tagen erfolgen.


Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren Computer gegen einen brandneuen Chromis-Uhrencomputer umzutauschen.


Hat Ihr Aladin Square-Tauchcomputer eine Seriennummer, die nicht mit 003 endet, können Sie auf seine Qualität und Leistung vertrauen und diesen weiter verwenden.


Wir möchten uns bei Ihnen für die im Zuge oder Anschluss an die Untersuchung entstandenen
Unannehmlichkeiten in dieser Angelegenheit entschuldigen. Unsere Philosophie „Die Sicherheit des Tauchers steht an erster Stelle“ verpflichtet uns jedoch zu einer strikten Einhaltung unserer Qualitätsstandards.

Wir vertrauen darauf, dass Sie unsere Maßnahmen als umsichtig und angemessen erachten.

 

x

SICHERHEITSHINWEIS - Rückrufaktion

Eingetragen am 2013 08 28

 
Produktrückruf von Suunto-Hochdruckschläuchen
 

Bei einer begrenzten Charge der Hochdruckschläuche, die mit luftintegrierten Suunto-Tauchcomputern, Tauchcomputer-Combos und analogen Combos geliefert wurden, wurde leider festgestellt, dass defektes Schlauchmaterial verwendet wurde, das sich auf die Haltbarkeit des Schlauches auswirken könnte. Daher ruft Suunto die betroffenen Hochdruckschläuche zurück.

Dieser Defekt kann dazu führen, dass der Hochdruckschlauch undicht wird oder reißt, was in einem Verlust von Atemgas in einer höheren Menge als erwartet resultieren kann, das wiederum zu schweren Verletzungen oder zum Tod führen kann. Die Sicherheit der Taucher ist für Suunto von größter Bedeutung.

Suunto kündigt aus Sicherheitsgründen einen Rückruf einer begrenzten Anzahl von Hochdruckschläuchen an, die unten genauer identifiziert werden.


Identifikation der betroffenen Hochdruckschläuche:
• Äußere Schlauchbeschichtung aus schwarzem Gummi
• Gekennzeichnet mit dem Text 5000 PSIG PRESSURE TESTED – MADE IN USA
• Schlauchdurchmesser etwa 12,5 mm (1/2 Zoll) und Länge etwa 84 cm (33 Zoll)
• Chargennummer des Herstellers 1812 aufgedruckt

Dieser Rückruf gilt nur für die Hochdruckschläuche der spezifischen Charge 1812. Andere Hochdruckschläuche sind nicht betroffen und müssen nicht ersetzt werden. 
Die folgenden Produkte, die diesen Hochdruckschlauch verwenden, können betroffen sein: Cobra, Cobra 3, SM-36 Druckmesser und Druckmesser-Combos, sowie Vyper und Zoop, sofern sie als Combo-Produkt gekauft wurden.

Bisher gab es keine bekannten Verletzungen im Zusammenhang mit dieser Angelegenheit. Es ist obligatorisch, alle betroffenen Produkte zurückzugeben, damit der Schlauch ausgetauscht wird.


Suunto entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und weist alle Kunden, die nach 11/2012 ein Produkt gekauft haben, bei dem der oben genannte Hochdruckschlauch verwendet wurde, sofort zu untersuchen, ob ihr Produkt zu der betroffenen Charge gehört. Wenn der Hochdruck-Gummischlauch des Produkts über die oben aufgeführten Identifikationsdaten verfügt, ist das Tauchen damit verboten. Die Verbraucher sollten das Produkt sofort zu ihrem nächsten autorisierten Suunto Dive Händler (Aqua Lung PRO Shop Händler) bringen, der den Schlauch an die Aqua Lung GmbH verschickt. Der Austausch der Schläuche ist für den Verbraucher kostenlos.

Weitere Informationen zu dem Rückruf befinden sich unter www.suunto.com/recall

Für weitere Informationen können sich Kunden folgendermaßen an Suunto wenden:

Suunto Support per E-Mail: support@suunto.com

Suunto Support per Telefon: von 9 Uhr bis 17 Uhr Ortszeit verfügbar:

Deutschland +49 893 803 8778

Österreich +43 72 088 3104

Schweiz +41 44 580 9988

 
SICHERHEITSHINWEIS - Rückrufaktion
Eingetragen am 2013 05 13
 

EINGESCHRÄNKTER RÜCKRUF

ZWEITE STUFE TX100 FÜR VOLLMASKE APEKS PANORAMA NOVA DIVE

 

Apeks führt einen freiwilligen eingeschränkten Rückruf der Zweiten Stufe TX100 für die Vollmaske Apeks Panorama Nova Dive durch.

Uns wurde mitgeteilt, dass sich während des Gebrauchs der Maske bei einem Aufschlag der Anschluss des P-Konnektors an der Zweiten Stufe lösen könnte. Es ist nicht bekannt, dass dies unter Wasser geschehen ist, und es sind keine Verletzungen gemeldet, aber Apeks ist der Meinung, dass ein Rückruf der Sicherheit und Vorsicht dient. Auch wenn es höchst unwahrscheinlich ist, dass sich solch ein Vorgang unter Wasser ereignet, ist die Sicherheit des Tauchers das wichtigste Anliegen bei Apeks und auch, dass die Taucher volles Vertrauen in unsere Ausrüstung haben.

Potenziell betroffene Geräte haben die Seriennummer ab 504 xxxx bis einschließlich 908 xxxx.

Geräte mit Seriennummern höher als 908 xxxx sind von dieser Mitteilung nicht betroffen und können weiterhin verwendet werden.

Maßnahme: Der Nutzer sollte seine Vollmaske ab sofort nicht mehr verwenden. Bringen Sie die Zweite Stufe am Besten mit Ihrer Vollmaske zu Ihrem nächsten autorisierten Aqua Lung/Apeks Fachhändler, Dive Center und behördliche/ professionelle Kunden wenden sich direkt an Aqua Lung Singen. Das Atemregler-Gehäuse wird im Rahmen der Gewährleistung ersetzt und Ihnen entstehen keine Kosten.

 
 
SICHERHEITSHINWEIS - Rückrufaktion
Eingetragen am 2013 03 21
 
SUBGEAR: Rückruf Jacket Blac Jac
 
Bei SUBGEAR wurde festgestellt, dass eine kleine Anzahl von Blac Jac Jackets, die Ende 2012 produziert wurden, nicht den hohen Qualitätsansprüchen des Unternehmens gerecht werden. Unter bestimmten Umständen, kann es zu einer Beeinträchtigung der Funktion des Seilzugs des Schnellablasses auf der rechten Schulter kommen.
Bisher ist uns von einer Funktionsstörung unter Wasser nichts bekannt und es gibt auch keine Schadensmeldungen. Wir möchten aber mit dieser Rückrufaktion eventuell mögliche Schwierigkeiten ausschließen und haben uns daher entschlossen, bei allen betroffenen Blac Jac Jackets, den Seilzug des Schnellablasses kostenfrei komplett auszutauschen.
Es ist ein Teil der Jackets betroffen, die zwischen dem 26.11.2012 und 26.02.2013 verkauft wurden. Wir bitten alle Taucher, die sich in diesem Zeitraum ein Blac Jac gekauft haben, ihr Jacket zu überprüfen. Sie erkennen die fehlerhafte Seilführung an ihrer Durchführung (rote Markierung). Jackets, die eine separate Lasche am Schultergurt haben sind nicht betroffen (grüne Markierung).
Sollten Sie ein Jacket mit der durchgehenden Seilführung haben, tauchen Sie bitte nicht mehr damit und geben Sie das Blac Jac baldmöglichst bei ihrem SUBGEAR Fachhändler ab. Der Fachhändler wird sich um den kostenfreien, fachgerechten Austausch des Schulterteiles inklusive Seilzuge kümmern. Der Umbau dauert nur wenige Minuten.

SUBGEAR entschuldigt sich bei allen Kunden und Fachhändlern für die Unannehmlichkeiten und bedankt sich herzlich für die Mithilfe.
 
 


 
SICHERHEITSHINWEIS - Rückrufaktion
Eingetragen am 2012 10 08
 

Rückruf SureLockII Bleitaschen

Freiwillige Rückrufaktion – Griffe der SureLock II Bleitaschen

Das SureLock II Bleitaschensystem ist ein mechanisches Abwurfsystem der Gewichte, das ab 2009 eingeführt wurde und mittlerweile bei allen Aqua Lung Tarierwesten (BCs) vorhanden ist. Die grauen Gummiauszugsgriffe an den Bleitaschen des SureLock II Systems weisen in wenigen Fällen Fehler auf.
In diesem Fall wäre es möglich, dass die Bleitaschen während eines Tauchgangs in der Tarierweste eingerastet bleiben, wenn der Taucher in einem eventuellen Notfall diese abwerfen muss. Bisher haben sich noch keine derartigen Vorfälle unter Wasser ereignet und es gibt auch keine Schadensmeldungen, aber Aqua Lung möchte mit der Rückrufaktion eventuelle Schwierigkeiten ausschließen.

Aqua Lung hat die Griffe überarbeitet und das Material verstärkt. Ein neuer Griff ist durch das verstärkte Gummiband am Ansatz des Griffs zu erkennen.

   
ALT
NEW: Die Revision ist daran zu erkennen, dass auf der Unterseite des Griffes ein Band aus dickerem Material zu sehen ist.

Wir empfehlen: Die Benutzung der Jackets mit SureLock II Bleitaschen nicht weiter einzusetzen, bis diese überprüft wurden (siehe Bild oben) Es wird gebeten nur Bleitaschen mit dem verstärkten Gummimaterial einzusetzen.

Bitte bringen Sie die Bleitaschen zu Ihren nächstgelegenen

                                                      >>  Aqua Lung PRO Shop Fachhändler ,

der die Griffe sofort austauschen kann. Der Wechsel ist schnell durchgeführt und Sie können direkt im Shop darauf warten.


Der Austausch erfolgt als Garantieleistung und es entstehen für Sie dabei keine Kosten

 
 
SICHERHEITSHINWEIS - Rückrufaktion
Eingetragen am 2012 10 04 
 
 
                                         
SICHERHEITSHINWEIS - für Batterietausch
Eingetragen am 2012 01 12  
 

Warnung vor unautorisierten Tauchsporthändler !

Div. UWATEC COMPUTER MÜSSEN UNBEDINGT ZUM HERSTELLER EINGESENDET WERDEN

Bei älteren Uwatec Computer Modellen - im Speziellen handelt es sich um Modelle der Serie Aladin und Smart wie u.A. :

Aladin Sport

Aladin Pro

Aladin Pro Nitrox

Aladin Pro Ultra

Aladin Air
Aladin Air Lumi

Aladin Air X

Aladin Air Z

Aladin Air Z O²

Smart Pro

Smart Tec

Smart Com

diese sind zumeist Siliconölgefüllt - müssen zum Batterietausch unbedingt über den

autorisierten Fachhandel zum Hersteller eingesendet werden.

Es gibt den einen oder anderen Händler, der die Batteriewechsel trotzdem selbst durchführt, nur können diese keine, nach dem Baterietausch unbedingt erforderliche Drucksensor Kalibrierung durchführen - die Gerätschaft dafür kostet weit über 1 Mill. EURO und die hat keiner der Händler!

Übergeben Sie Ihren Computer einem NICHTFACHHÄNDLER zum Batterietausch, können Sie als Kunde daher auch nicht mehr sicher sein, dass die Tiefenangaben auf Ihrem Computer, nach dem unautorisiertem - Batteriewechsel - auch noch stimmen!

Ein Deco Unfall steht sehr leicht dann im Raum !

Es erlischt sofort die gesamte Garantie des Herstellers und auch Sport-Unfall Versicherungen zahlen im Falle eines Deco-Unfalles bei einem "unautorisiertem Batterietausch" nicht!

Es regressierte die Krankenkasse/Pflichtversicherung nach einem Tauchunfall ihre entstandenen Kosten von Spitalsaufenthalt etc. beim Taucher, nach einem durch einen nicht autorisierten Händler durchgeführten Batteriewechsel, mit Gerichts-Urteil ein!

Überprüfung, ob der Händler dem ein Tauchcomputer zum Batterietausch übergeben wird ein SCUBAPRO/UWATEC Fachhändler ist, obliegt dem Kunden!

Spruch / Entscheidung, 2011 !

UWATEC Computer, wo ein Batterietausch erlaubterweise selbst vom Taucher durchführbar ist, sind von der Regelung selbstverständlich ausgenommen.

PS.:

weiters bauen diese Händler meist auch keine Originalbatterien ein, nicht autorisierte Händler erhalten keine Wartungsteile etc. von Scubapro/Uwatec, werden also nicht beliefert.

Eine Original Uwatec Spezialbatterie hat eine Lebensdauer von ca. 5 Jahren oder mind. 500 Tauchgänge! Bei einer Verwendung von üblichen im Handel erhältlichen Batterien ist Ihr Computer bereits nach einigen Monaten wieder leer.......

 
 

SICHERHEITSHINWEIS - Rückrufaktion
Eingetragen am 2011 08 01  
 

Tarierkontrollsystem bei Jackets ausgerüstet mit dem “Inflator SCS”,
mit Kunststoffbetätigungstasten:


Durch technische Qualitätsprüfungstests hat Seac einen potentiellen Defekt bei den Kunststoffknöpfen der SCS-Inflatoren gefunden, der eine Fehlfunktion des Inflators zur Folge haben kann.


Diese Jacketmodelle sind davon betroffen: Pro-Tech SWS, Resort, Resort SWS, Ninfa, Mito BWS, Muse BWS, Airone.
Dies gilt für die genannten Modelle nur dann, wenn Sie den unten abgebildeten Inflator ( ohne weisses Siegel ! ) aufweisen.

Jacketmodelle mit Metall-Drucktasten sind von dem Sicherheitshinweis nicht betroffen.

Um den bestmöglichen Service zu bieten und die größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, hat sich Seac entschlosssen die betroffenen Inflatoren auszutauschen.


SCS-Inflatoren mit Kunststofftasten und dem weißen Siegelpunkt unter dem Mundstück sind von diesem Austausch ch nicht betroffen.

Seac bittet daher, die Produkte ggf. nicht mehr weiter zu benutzen und sich mit einem Seac-Fachhändler in Verbindung zu setzen, der den kostenlosen Austausch vornehmen wird.

Die ausgetauschten Inflatoren werden mit Metalltasten geliefert, dieses „Upgrade“ gilt natürlich nur für die in diesem Rückruf spezifizierten Inflatoren.

WEISSES SIEGEL = INFLATOR OK !

 

  Für weitere Fragen:
  Seac Vertriebsleitung Deutschland & Österreich, Frank Austel:
  Tel. +49-6184-938305
  Email: frank.austel@seacsub.biz
 
 
DUI Rückrufaktion
Eingetragen am 2011 01 18 

An alle TLS350 Eigentümer die Anzüge besitzen die zwischen  

September 2009 - November 2009

hergestellt wurden.

Für die Besitzer eines DUI-Trockentauchanzug der Reihe TLS350, der zwischen September 2009 und November 2009 hergestellt wurde, ist dies eine Warnmeldung. DUI erhielt Berichte über unerklärliche feuchte Stellen im Inneren des Anzugs. In einer Untersuchung wurde eine Materialschwäche in der  Butylkautschuk-Schicht festgestellt. Die gelieferte Ware eines einzigen Lieferanten war fehlerhaft.  In einigen (aber nicht allen) Fällen kann durch mikroskopisch kleine Luftblasen im Butylkautschuk-Schicht Wasser durch das Gewebe eindringen. DUI produzierte aus diesem Material zwischen September 2009 und November 2009 TLS350 Trockentauchanzüge.

Wenn Sie unerklärliche feuchte Stellen in Ihrem Anzug feststellen, überprüfen Sie das Fertigungsdatum Ihres DUI-Anzugs, ob dieser durch diese Materialschwäche beeinträchtigt sein könnten. Das Herstellungsdatum und die Seriennummer kann an zwei Orten im Anzug überprüft werden:

   

Die Seriennummer steht in der Innenseite

am Ende des wasserdichten

Reißverschlusses

         Die Seriennummer steht auf dem

         Herstellerlabel in der Innenseite des

         Anzugrückens

   

Wenn Ihr TLS350 während dieser Zeit hergestellt wurde, kontaktieren Sie uns unter CustomerService@DUI-Online.com, (800) 325-8439 oder (619) 236-1203. Wenn Sie in Europa oder Großbritannien sind, wenden Sie sich bitte an BtS DUI@BtS-eu.com oder +49 216 667 541 10. Bitte geben Sie Ihren Namen und die Seriennummer an.

DUI ist seinen Kunden verpflichtet. DUI Trockentauchanzüge haben eine Garantie von sieben (7) Jahren gegen defektes Material und Verarbeitung. Seit 47 Jahren steht DUI hinter diesem Versprechen. Wenn Sie irgendwelche Fragen oder Bedenken bezüglich Ihres DUI´s haben, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice-Team unter CustomerService@DUI-Online.com, (800) 325-8439 oder (619) 236-1203.

 

Thomas Dederichs

BtS Europa AG

Klosterhofweg 96

41199 Mönchengladbach

phone  +49 (2166) 675411 - 0

fax      +49 (2166) 675411 - 15

mailto th.dederichs@bts-eu.com

www.bts-eu.com

 
 
 
Halcyon Rückrufaktion
Eingetragen am 2009 10 02
 

Halcyon ruft Produkte mit Überdruckfedern zurück

Im Rahmen der permanenten Qualitätskontrollen hat Halcyon bei einem Teil der unten aufgeführten Produkte eine mögliche Gefahrenquelle festgestellt:

Von diesem freiwilligen Rückruf sind:

Eclipse, Evolve, Explorer und Pioneer MC-Systeme, sowie Bojen, Hebesäcke, Life Rafts und Surfshuttles, die mit einem Überdruckventil ausgestattet sind, betroffen.

Hierbei kann es durch extreme Korrosion oder Rostbefall zu einem Versagen des Ventils und Druckverlust kommen.

Betroffen sind Produkte mit einer Herstellung im Zeitraum von Januar 2006 bis September 2008 und beginnen mit den Seriennummern 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69, 6A, 6B, 6C, 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77, 78, 79, 7A, 7B, 81, 82, 83, 84, 85, 86, 87, 88 und 89.

Dieser Rückruf betrifft außerdem die Signalbojen, Hebesäcke und "Rafts" von Halcyon. Weitere Informationen findet ihr auf auf der Infoseite von Halcyon (mit Video), für Rückfragen und Inspektionen könnt ihr euch außerdem an Bts Europa wenden.

Keinesfalls sollte mit Jackets oder Wings der Marke Halcyon ohne genaue Inspektion durch eine Fachwerkstätte weitergetaucht werden, es kann bei einem Federbruch zu folgenschweren Unfällen kommen.

 
 
 
Mares Nemo Air Tauchcomputer Rückrufaktion
Eingetragen am 2009 07 23
 

Mares Nemo Air Tauchcomputer Rückrufaktion

MARES Italien informiert darüber, dass eine Rückrufaktion des Tauchcomputer NEMO AIR gestartet wurde. Am O-Ring in der Schnellkupplung zwischen Schlauch und Tauchcomputer kann auch bei normalem Gebrauch eine Undichtigkeit entstehen, so dass Luft an der Schnellkupplung entweichen kann.

Alle Nutzer des Tauchcomputers NEMO AIR werden gebeten das Tauchen mit dem Tauchcomputer NEMO AIR zu unterlassen bis das Problem von einem MARES Fachhändler behoben wurde. Der MARES Fachhändler bei dem Sie Ihren NEMO AIR gekauft haben sollte unverzüglich aufgesucht werden. Dort wird die Reparatur gerne kostenfrei für Sie durchführt, sobald die benötigten Austauschteile vorliegen.

Betroffen sind folgende Produkte:
414158 – NEMO Air / 44200771 – HD Schlauch mit QuickConnector NEMO Air
414159 – NEMO Air mit Kompass / 44200770 – QuickConnector NEMO Air

Folgendes technisches Problem kann der Tauchcomputer NEMO AIR aufweisen:
Der O-Ring, der sich in der Schnellkupplung zwischen Schlauch und Tauchcomputer befindet, kann auch bei normalem Gebrauch dermaßen beansprucht werden, dass Luft an der Schnellkupplung entweichen kann. Die Menge der abströmenden Luft ist so gering, dass ein Auftauchen durchaus noch möglich ist.

Da der NEMO AIR ein Produkt der PSA Kategorie III darstellt – höchste Stufe der Persönlichen Schutz Ausrüstung (im Sporttauchbereich) - ist der Hersteller dazu verpflichtet eine Rückrufaktion auszuschreiben. Sollten diesbezüglich Fragen auftauchen setzen Sie sich unverzüglich mit der Produktmanager von MARES Deutschland, Michael Hiller, per Hotline-Tel. +49 89 909995-85 in Verbindung.

 
 
 
Seac Sub Rückrufaktion PRO 2000 ADV JACKETS
Eingetragen am 2009 03 11
 

Seac Sub RÜCKRUFAKTION / SICHERHEITSHINWEIS
PRO 2000 ADV JACKETS

SeacSub veröffentlicht hiermit einen Sicherheitshinweis, der sich auf das "AirControl"-Inflatorsystem der Jackets "Pro 2000 ADV" bezieht, die nicht mehr produziert werden.

Durch laufende Tests und Qualitätskontrollen wurde herausgefunden, daß eine gewisse Produktionscharge mit Fehlern in der Galvanisierung der Metallteile im Inflatorsystem versehen sein könnte, die bei schlechter oder unzureichender Wartung Funktionsstörungen hervorrufen können.

Für maximale Sicherheit beim Tauchen und für den Kunden hat sich SeacSub entschlossen, alle im Markt befindlichen Jackets "Pro 2000 ADV" zu überprüfen und ggf. die betroffenen Teile kostenfrei gegen eine aktualisierte Version auszutauschen.

Die Jackets dürfen bis zur Überprüfung und ggf. Reparatur nicht mehr verwendet werden.

Die Besitzer dieser Jacketmodelle werden hiermit aufgefordert ihre Jackets zur Überprüfung und ggf. Reparatur, ungeachtet bei welchem österreichischen Händler die Jackets gekauft wurden an SeaStar-Tauchsport einzusenden, damit die kostenfreie Reparatur durchgeführt werden kann. SeaStar-Tauchsport ist von SeacSub offiziell zur österreichischen Ansprechstelle für diese Rückrufsache bestellt.


Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Telefon +43-1-7344282 DW21 oder 22, Mo. - Fr. von 09:00-12:00 und von 12:30 bis 19:00.
E-Mail: shop@seastar.at

 
 
 
Dräger Rückrufaktion Sauerstoffflaschen und Sauerstoffventile
Eingetragen am 2008 07 16
 
Rückruf LAR Sauerstoff-Flaschen (Sach-Nrn. B03960, B03961, T 15463)
Rückruf LAR Sauerstoff-Ventil (Sach Nr. T13790)
Rückruf von Dolphin / Ray-Sauerstoff-Flaschen (Sach Nr. T51413)
Rückruf von Dolphin/ Ray Sauerstoff-Ventilen (Sach Nr. T51524)


Sehr geehrte Damen und Herren,
nach umfangreichen Detailanalysen wurde festgestellt, dass in einigen wenigen der
Druckgasbehälter für Sauerstoff nicht sauerstoffgerecht gereinigte Unterspindeln eingebaut wurden. Dieser Umstand könnte dazu führen, dass es zu einem Entzünden der Unterspindel und damit zu einem Abbrennen des Ventils kommen kann.
Die risikobehafteten Chargen konnten durch uns und unseren Lieferanten ermittelt werden. Um die Betriebssicherheit Ihrer Sauerstoff-Tauchflaschen wieder herzustellen, möchten wir Sie bitten, nachfolgende Hinweise zu beachten.
In den oben genannten Ventilen müssen die Spindeln (Ober- und Unterspindel) aus den betroffenen Chargen ausgetauscht werden. Die betroffenen Ventile sind leicht erkennbar durch ein am Ventilhals (siehe Fig. 1/Bild 1) eingravierte Fertigungskennzeichnung (z.B.„07/01“).

Die vollständige Kennzeichung sieht wie folgt aus (Beispiel – Hervorhebung nicht in der Kennzeichnung ) :
K800-560 EN 144 CE-0589 07/01 200 E17con -40°C / +60°C

Die im obigen Beispiel hervorgehobenen und unterstrichenen 3 Positionen sind relevant für die Identifikation der betroffenen Ventile. In der folgenden Aufstellung sind die Ventilkennzeichnungen der Chargen aufgeführt, bei denen die Ventilinnenteile ausgetauscht werden müssen. Zu Ihrer Information haben wir in der linken Spalte die Dräger Sachnummer für das Ventil aufgeführt.

DRÄGER
Bestell-Nr. VENTILTYP FERTIGUNGSDATUM Temperaturkennung
T13790 (Ventil) K800-515 06/03 oder 07/11 -40°C / +60°C

B03960
Flasche mit
Ventil T13790) K800-515 06/03 oder 07/11 -40°C / +60°C

B03961
Flasche mit
Ventil T13790) K800-515 06/03 oder 07/11 -40°C / +60°C

T15463
Flasche mit
Ventil T13790) K800-515 06/03 oder 07/11 -40°C / +60°C

T51524 (Ventil) K800-522 06/07 -40°C / +60°C

T51413
Flasche mit
Ventil T51524) K800-522 06/07 -40°C / +60°C

Bitte untersuchen Sie alle bei Ihnen im Einsatz befindlichen Druckgasbehälter für Sauerstoff, ob sich darunter Geräte befinden, deren Ventile eine der oben aufgeführten Kennzeichnungen aufweisen. Zum Austausch der betroffenen Ventilinnenteile nehmen Sie bitte Kontakt mit Frau Ingeborg Krißun im DrägerService, Tel.-Nr. 0711 / 72199-36, ingeborg.krissun@draeger.com auf. Dieser wird die weitere Abwicklung mit Ihnen abstimmen. Um die logistische Abwicklung zu erleichtern, bitten wir Sie um Information über die betroffenen Sachnummern mit der jeweiligen Anzahl.

Die Geräte, deren Ventile keine der oben aufgeführten Kennzeichnungen aufweisen, sind nicht betroffen und können gefahrlos verwendet werden.


Dräger Safety AG & Co. KGaA
Revalstraße 1
D-23560 Lübeck
Tel +49 451 882-0
Fax +49 451 882-2080
www.draeger.com
SeaStar-Tauchsport