Scubapro Museum

Scubapro 1. Stufen
Scubapro 2. Stufen
Double Hose
Helmets
Scubapro Rarity's
Mixed Rarity's

1953

begann die Firma HEALTHWAYS die bereits jahrelang im Sportartikelbereich erfolgreich tätig war, Tauchsportartikel zu vermarkten. Der erste verkaufte Atemregler war der Divair von LG. Arpin. Dick Anderson wurde eingestellt und dieser arbeitete dann an der Entwicklung der ersten Modelle mit.

1957

startete Healthways mit einer eigenen 2-Faltenschlauchregler Produktion mit der Bezeichnung "SCUBA". Gleichzeitig wurden unter der Leitung der Techniker Dick Anderson u. Nick Icorn, unterstützt mit vielen Ideen und Wissen von Prof. HANS HASS, die Einschlauch-Zweistufen-Regler entwickelt, die bereits Ende der 50iger Jahre unter der Bezeichnung "Healthways Scuba-Line" auf den Markt kamen. Der Vertrieb erfolgte über örtliche Händler, Einkaufszentren usw.

1961

bzw. Anfang 1962 wurde aus wirtschaftlichen Gründen unter der Leitung von Dick Bonin eine eigene Abteilung - Tauchartikelbereich - unter dem Namen SCUBAPRO etabliert. Im April 1962 finden sich die ersten Ankündigungen in der damals einzigen Tauchzeitschrift "Skin Diver" über die neue Marke SCUBAPRO, bereits mit dem bis heute verwendetem Logo. Zusammen mit Gustav dalla Valle entwickelten sie die Strategie eines Verkaufs ausschliesslich über professionelle Tauchsportgeschäfte. Das war damals eine ungehörige Neuerung.

1962

wurde auch bereits ein eigener SCUBAPRO Katalog ausgegeben, Masken, Schnorchel und Flossen von Cressi Sub wurden zugekauft und als SCUBAPRO Artikel angeboten, 2 Healthways Regler, der Subair300 und der Scubair"J" wurden mittels eines eigenem Stickers auf der 2.ten Stufe - es wurde anstelle des "Healthways", - "SCUBAPRO" mit links und rechts einem "S-Logo" verwendet - übergangsweise bereits als SCUBAPRO Regler angeboten.

Kurz vor Weihnachten 1962 kam das Aus: Healthways war pleite. Healthways wurde zwar noch jahrelang weitergeführt und firmierte zum Schluss unter dem Namen Scubamaster (1978+79). Viele Regler aus der Anfangszeit von Scubapro sind identisch zu den Healthways-Reglern. Auch spätere Modelle sind gelegentlich ähnlich aufgebaut.

1963

kaufte Gustave Della Valle President und General Manager von SPORTS INDUSTRIES INC. 455 E.Alondra Blvd., Gardena, California den Bereich Scubapro.

SCUBAPRO wird als unabhängiger Bereich und weiter als Fabrik und Vertrieb von Tauchequipment gestaltet. Della Valle erklärte, dass durch Sports Industries, die neue Firma SCUBAPRO eine unvergleichbare Institution für Forschung, Entwicklung und Produktion für fortgeschrittenes Tauchequipment bekommt. Sports Industries verfügte über eine Kombination von den besten Wissenschafter und Ressourcen. SCUBAPRO präsentierte sich als einziger und erster mit einer Organisation die ausschließlich von Tauchspezialisten gemanaged und dirigiert wurde.

Dick Bonin wurde die Verantwortung als General Manager von SCUBAPRO über das Nationale SCUBAPRO Verkaufsprogramm welches auf der neuen Methode der Verteilung durch mehrere Tauchshops basierte - übertragen. Eine sehr enge Zusammenarbeit mit der italienischen Firma Cressi-Sub begann. Viele Artikel im Scubapro Programm waren Cressi-Sub Erzeugnisse, aber auch Cressi-Sub profitierte von der Zusammenarbeit, viele Cressi-Sup Regler waren Produkte aus der Entwicklung von Scubapro.

1974

kaufte der Johnson & Johnson Wax Konzern die Firma SCUBAPRO auf - (ca. 11 Millionen US$ soll der Kaufpreis gewesen sein)- das Scubapro Headquater wurde in Rancho Dominguez, CA etabliert und stieg mit vielen neuen Produkten groß am Weltmarkt ein. Produktionsstätten in der Schweiz und auch in Italien wurden errichtet bzw. gekauft und die Europa Produktproduktion begann.Neue Verkaufsniederlassungen weltweit sorgten für die Festigung der Marktüberlegenheit der Scubapro Produkte.

1988

bis 1990 wurde fast das gesamte Scubapro US Management –Technik sowie Verkauf – ausgetauscht und als letzter der "Alten Garde" verließ der Gründer Dick Bonin Ende 1997 das Headquater.

2001

kaufte der Konzern die Schweizer Firma UWATEC und baute mit der weltbesten Tauchcomputerproduktion - Marke ALADIN - die Marktüberlegenheit im Tauchsportbereich als Vollanbieter noch weiter aus.

2005

ist ein Jahr der "großen Veränderung" im Produktprogramm, unter der Leitung vom Mike Robertson wird eine komplett neue Produktline entwickelt und soll 2006 in den Markt gebracht werden.

2006

werden die Vertriebslager in Europa auf ein Großvertriebslager in Frankreich zusammengezogen, eine komplett neue Marketingstrategie soll die Marktanteile weiter erhöhen......

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen